zum Inhalt springen
This is preliminary until replaced by a common job page.

Thesis topics in Schilke Group

  Topic
Bachelor  
  GAIA ist ein Satellit, der Milliarden von Sternen in der Milchstrasse mit bislang unerreichter Präzision vermessen hat, und insbesondere die Entfernungen und Eigenbewegungen bestimmen konnte.  Es geht hier darum, Sterne in der GAIA Datenbasis zu finden, die mit Sternentstehungsregionen assoziiert sind, um die Entfernung und 3-d Bewegung zu characterisieren.
  G29.96-0.02 ist eine Sternentstehungsregion hoher Masse.  Es gibt schon eine ultrakompakte HII Region, die mit dem molekularen Gas wechselwirkt.  In dieser Arbeit geht es darum, ALMA Daten der Übergangsregion zu analysieren, wobei die HII Region durch Rekombinationslinien und das molekulare Gas durch ionisiertes CO charakterisiert werden soll.
  NGC6334 ist eine Sternentstehungsregion, zu der viele Daten vorliegen. In einer vorhandenen Bachelorarbeit wurde die Filamentstruktur untersucht.  Es gibt auch Magnetfelddaten vom APEX Teleskop, in dieser Arbeit soll die Ausrichtung des Magnetfeldes mit den Filamenten verglichen werden, um zu sehen, ob wie die Massenakkretion durch das Magnetfeld beeinflusst wird. (vergeben)
  In hochaufgelösten VLA Daten der SgrB2 Region sollen kompakte HII Regionen gefunden und charakterisiert werden, und/oder Molekülliniendaten im gleichen Datensatz untersucht werden (räumliche Assoziieriung).
  Anhand von Literatur- und ALMA Archivdaten soll ein ALMA Proposal zur Untersuchung des chemischen Gehalts von Molekülwolken vorbereitet werden.  Dabei sollen Absorptionsmessungen in Richtung von Quasaren eingesetzt werden.
  Mit dem chemischen Programm Saptarsy sollen synthetische Spektren in einem Parameterraum gerechnet werden.  Diese Spektren können dann mit Principal Component Analysen klassifiziert werden, als Vorbereitung zum Vergleich mit gemessenen Spektren.
Master ALMA observations of the sources G35.20-0.74 and G35.03+0.35 have resolved disks around two massive stars. These observations are suited to study the structure of these disks and compare them with simulations.
  ALMA observations of the high-mass star forming complex G29.96-0.02 revealed a complex dense gas structure with velocity signatures commonly found in disks. The presence of disks around high-mass stars is a current topic of debate. Furthermore, this region is ideal to study radiative feedback from a nearby HII region and mechanical feedback via a well-collimated molecular outflow.
  ALMA observations of organic molecules have been conducted in the large Magellanic Cloud.  The goal of the thesis is to investigate the formation of complex organic molecules under the conditions of the LMC using the chemical code Saptarsy, and to compare with observations.
  The chemistry program Saptarsy has recently been improved to provide a realistic description of grain mantles.  One important physical aspect that is missing is a realistic interaction of photons and cosmic rays with the mantle.  In this thesis, the idea is to include these mechanisms, based on laboratory experiments from the literature.
  The program Saptarsy can be used to model spectra of astrophysical sources based on evolutionary chemical models.  This shall be done here for a parameter space, taking into account shocks that will provide an instantaneous release of the ice mantle at a random time.