zum Inhalt springen

Stratosphären Observatorium für Infrarot Astronomie (SOFIA)

1 / 3
  • SFB 956 Homepage for scientific astrophysic staff and members
    Bildfeldrotator

    Science

Dieses Projekt beschäftigt sich mit dem Umbau einer Boing 747 zu einer fliegenden Sternwarte. Sie soll in naher Zukunft z.B. die Beobachtung von jungen Sternen und Planetensystemen oder die Untersuchung der Milchstraße ermöglichen. Alle diese Objekte senden Licht im infraroten Spektralbereich aus. Diese Strahlung ist vom Boden aus nur eingeschränkt messbar, da sie die Erdatmosphäre kaum durchdringen kann. Eine Flughöhe von ca. 13km reicht jedoch aus, um diese Störungen zu umgehen.

Das Teleskop, dieser fliegenden Sternwarte, wurde gemeinschaftlich von dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der NASA entwickelt. In ihrem Auftrag hat die Deutsche Industrie unter Federführung von MT-Aerospace und Kayser Threde die Entwicklung und Fertigung übernommen. 

Eine Arbeitsgruppe des I. Physikalischen Institutes der Universität zu Köln hat dabei einen Mikrowellen-Empfänger für unterschiedliche Frequenzbereiche entwickelt. Die einzelnen Komponenten wurden in der hausinternen Werkstatt angefertigt.

Auf der Homepage des Instituts für Raumfahrtsysteme an der Univertät Stuttgart ist eine Animation vom Teleskop und des Flugzeuges zu sehen. Der Nachfolgende Link führt direkt auf die Animation.